06. Jun 2018

who the … is albert e.?

kinder, kinder

Dass es für Unternehmen schwierig ist, Schulabgänger für ihre freien Ausbildungsplätze zu finden, ist kein Geheimnis. Schülerzahlen stagnieren, die klassische Ausbildung leidet unter Imageproblemen sowie Kannibalisierungseffekte durch duale Studiengänge, und die stetig neuen Ansprüche der Generationen sind eine extra Herausforderung. Die Denkrichtung und Merkmale der Generation Z, auch liebevoll Z-ler genannt und nach 1995 geboren, sind vollkommen anders als die der Generation Y. Das sagen nicht nur Arbeitsweltexperten der Universität des Saarlandes, die seit Jahren auf diesem Gebiet forschen.

Die IHK organisiert deshalb in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Heilbronn-Franken bereits seit 2003 die Bildungsmessen in Heilbronn und Lauda-Königshofen und schafft so eine der erfolgreichsten Plattformen, auf der Unternehmen und potenzielle Azubis aufeinander treffen. Die größte Ausbildungsmesse in der Region.  

 

albert e.

Klar, dass Erscheinungsbild und Kommunikation des Messeformats sich verändern, damit auch 2018 Zielgruppen motiviert werden.

Key-Visual-Vorher-Nacher.jpg

Cooler, frecher, unkonventioneller ist das neue Kommunikationskonzept – die Z-ler denken freier und individueller.

Albert e. ist Kunst- und Identifikationsfigur. Er kommuniziert den Zeitgeist des freien und uneingeschränkten Denkens und schafft die Brücke zur Bildung – nicht nur durch Ähnlichkeiten zu Namen und Zungenhaltung eines der größten Wissenschaftler unseres Planeten.

 

direkt, digital und auch für lehrer und eltern

… so sind die Medienkanäle gewählt. Vergessen wurde natürlich nicht, dass gerade die Schulen und Eltern die großen Motivatoren sind, Schüler zu bewegen – nicht zuletzt durch Schulbus und Elterntaxi.

Bildungsmesse-Website-facebook-mobile.jpg
Werbemittel-online-print.jpg
Messekatalog-Werbemittel-print.jpg
Grossflaechenplakat.jpg
Strassenplakat.jpg
Brueckenbanner.jpg

ein guter tipp

Werde Fan des Bildungslotsen auf Facebook. Hier wird man über alle aktuellen Entwicklungen der Bildungsmessen informiert.

 

 

schlusslicht: was kommt nach generation Z?

Der Zukunftsforscher und Demograf Mark McCrindle hat sich dafür ausgesprochen, die nächste Generation, die seit 2010 geboren wird, „Alpha“ zu nennen. „Alphas werden mit dem iPad in ihrer Hand aufwachsen, nie ohne Smartphone leben und können einen Gedanken binnen einer Sekunde online übertragen.“ Er bezeichnet Alphas als die „transformativste Generation aller Zeiten“.

Seit einigen Jahren propagiert McCrindle nun diesen Begriff – und tatsächlich haben ihn schon die ersten Marketingfirmen übernommen. So wird in Foren und Artikeln bereits eifrig darüber diskutiert, wie die Generation Alpha als Zielgruppe tickt und mit Werbung erreicht werden kann. Quelle: www.businessinsider.de

noch mehr spannende themen

20.04.2018

wir sind keine tankstelle

Der Marken-Relaunch des IT-Dienstleisters ITtotal, den Systemdenkern für durchdachte Lösungen mit kompetentem, persönlichem Service für Server und Storage.

Mit Strategie zur Marke …
04.12.2017

matchplayer gesucht

Schmutzige Recruiting-Kampagne à la adextra.

Wie sich seleon die besten Fachkräfte sichert …
04.09.2017

die entscheidung ist mit dir

Wenn die Wahl der IHK Vollversammlung zu einem intergalaktischen Ereignis wird.

Die Kampagne zur Wahl …
04.07.2017

cutting crew – der friseur

Kaum ein Friseur betreibt Kommunikation und customer care in ähnlich umfrangreicher Form wie der Heilbronner Friseurdienstleister …

Full Service Kommunikation …